Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Vernel Wild-Rose.

Antworten auf Fragen zu Vernel Wild-Rose.

Im Folgenden findest Du Antworten auf interessante und wichtige Fragen aus unserem trnd-Projekt mit Vernel Wild-Rose.

Allgemein

Warum sollte man überhaupt Weichspüler verwenden?
Durch häufiges Waschen können Baumwoll-, Natur- und Synthesefasern ihre ursprüngliche Geschmeidigkeit und Haltbarkeit verlieren; die Farben werden blass. Ein Weichspüler umhüllt schützend jede einzelne Faser, glättet sie und macht sie flexibler. Diese Effekte bewirken eine deutliche Textil- und Farbschonung. Das führt dazu, dass die Wäsche eine längere Lebensdauer aufweist und die Farben länger leuchten.

Verhindert Weichspüler elektrostatische Aufladung?
Ja. Synthetische Textilien laden sich im Wäsche-Trockner oft elektrostatisch auf. Wie ein Magnet zieht aufgeladenes Gewebe dann den Schmutz an. Der Weichspüler verhindert die elektrostatische Aufladung beim Trocknen und reduziert so die Wiederanschmutzung. Synthetische Textilien bleiben dadurch länger sauber.

Stimmt es, dass sich die Wäsche leichter bügeln lässt, wenn man Weichspüler benutzt hat?
Ja, das Bügeln ist deutlich einfacher, denn die Fasern werden beim Weichspülen schon vorgeglättet. Es bilden sich weniger Knitter und die Knittertiefe ist geringer. Viele Textilien müssen überhaupt nicht mehr gebügelt werden.

Woraus besteht ein Weichspüler?
Ein Weichspüler besteht aus biologisch abbaubaren kationischen Tensiden (genannt Esterquats), die die Textilien weich machen, Duftstoffen, die die Textilien lange angenehm duften lassen, und Farbstoffen. Die Duftstoffe werden aus Sicherheitsgründen mit Bitterstoffen versetzt, um Kinder an dem Trinken der Flüssigkeit zu hindern.

Stimmt es, dass weichgespülte Wäsche schlechter trocknet?
Nein, im Gegenteil: Durch die Verwendung von Weichspüler im letzten Spülbad geben die Wäschestücke im Schleudergang mehr Wasser ab. Die Textilien enthalten weniger Restwasser. Das Ergebnis: Die Wäsche wird schneller trocken. Im Wäschetrockner kann die Trockenzeit – bei Dosierung der in Abhängigkeit von der Textilart empfohlenen Menge – um bis zu zehn Minuten verkürzt werden.

Belastet Weichspüler die Umwelt?
Bis Anfang der 1990er Jahre setzte man als Basis für die Herstellung der Weichspüler das kationische Tensid Distearyldimethylammoniumchlorid (DSDMAC) ein. Schwächen in der biologischen Abbaubarkeit von DSDMAC führten zur Suche nach geeigneten Ersatzstoffen. Diese wurden in der Substanzklasse der Esterquats (EQ) gefunden. Somit sind seit vielen Jahren die Tenside in Weichspülern wie Vernel schnell, leicht und vor allem vollständig biologisch abbaubar.

Was sind eigentlich Frische-Perlen?
Die Frische-Perlen in Vernel Wild-Rose sind winzige Mikro-Kapseln, die an den Fasern der Kleidung hängen bleiben. Duch Bewegung der Kleidung (beim Tragen oder durch aktives Reiben) platzen diese Kapseln und setzen so intensiven Duft frei. Die Wäsche riecht dadurch langanhaltend frisch, auch wenn sie zuvor längere Zeit im Schrank gelegen hat.

Woran liegt es, dass die Kleidungsstücke nicht alle gleich stark riechen?
Der Duft auf dem Textil hängt von der Art des Textils ab. Frotteehandtücher z.B. haben eine große Faseroberfläche, synthetische Textilien haben eine relativ kleine Faseroberfläche. Die gleiche Menge Vernel kann bewirken, dass synthetische Textilien stark riechen, Frotteehandtücher jedoch schwächer.

Anwendung

Was passiert, wenn ich zu viel/zu wenig Weichspüler verwende?
Bei zu geringer Dosierung können die positiven Eigenschaften von Weichspüler nicht optimal erzielt werden. Eine Überdosierung – speziell bei Frottierwäsche – kann dazu führen, dass Textilien ihre Saugfähigkeit verringern. Deswegen ist es empfehlenswert, bei jedem Waschgang die angegebene Dosierung zu verwenden.

Gibt es Textilien, für die ich keinen Weichspüler verwenden sollte?
Für atmungsaktive Membrantextilien (Goretex, Sympatex) und funktionelle Textilien aus Microfaser sollte kein Weichspüler verwendet werden. Durch den Weichspüler kann die Funktion der Membrane beeinträchtigt werden. Falls jedoch ein Membrantextil in die Wäsche mit Weichspüler geraten sein sollte, keine Panik: Nach der nächsten Wäsche ohne Weichspüler ist die Funktion wiederhergestellt.

Ich habe sehr empfindliche Haut: Kann ich trotzdem Weichspüler für meine Wäsche verwenden?
Aktuelle Studien bestätigen, dass die Verwendung von Vernel auch für Personen mit empfindlicher Haut unbedenklich ist. Die Wirkstoffe von Vernel glätten die Faseroberfläche von Textilien und machen sie weicher. Für empfindliche Haut ist dies ein entscheidender Vorteil, da weiche Textilien zu deutlich weniger Hautreizungen führen. Dies gilt übrigens auch für Kinderhaut. Es ist völlig unbedenklich die Wäsche von Kindern mit Vernel zu waschen.

Kann ich den Frische-Perlen-Effekt auch nachvollziehen, wenn ich Vernel Wild-Rose einfach auf ein Tuch gebe?
Vernel direkt auf das Tuch zu geben, eintrocknen zu lassen und dann zu reiben ist nicht zu empfehlen, da man seine Kleidung und Wäsche i.d.R. ja so nicht behandelt. Der Effekt kommt insbesondere durch den letzten Waschgang in der Maschine zustande. Dabei bleiben die Frische-Perlen, winzige Mikro-Kapseln, an den Fasern Deiner Kleidung haften und platzen dann bei Bewegung Deiner Kleidung, z.B. beim Tragen, auf. Dadurch geben sie den Frische-Duft frei, auch nach langer Zeit im Schrank. Um die Frische-Perlen auf Ihre Alltagstauglichkeit zu testen, ist es empfehlenswert, insbesondere Alltagskleidung mit Vernel zu waschen und den Frische-Perlen-Effekt so zu erleben.

Schädigt Vernel Wild-Rose elastanhaltiges Gewebe?
Vernel in der empfohlenen Dosierung schädigt elastanhaltiges Gewebe nicht. Im Gegenteil erhöht Vernel den Tragekomfort bei Wäsche mit direktem Körperkontakt wie Socken, Unterwäsche etc. Bei Überdosierung von Weichspüler und extremer Dehnungsbelastung von elastanhaltigem Gewebe kann es passieren, dass die mit Textilfasern umhüllten Elastanfasern aus ihrer Hülle herausbrechen und reißen. Damit geht dann die Elastizität verloren und die Teile verlieren an Form.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen